like a Hobo – DIY Jeans bearbeiten

Manchmal ist das wirklich hart, da hat man endlich wieder eine Lieblingsjeans gefunden, liebt sie heiß und innig, trägt sie so oft wie möglich und schwupps ist sie an wesentlichen Stellen durchgescheuert.

Aber ich finde, Jeans sind eigentlich so toll, das sie ein zweites Leben verdient haben. Gerne mache ich mal Kissen draus, aber diese mag ich einfach zu gerne und so habe ich mir überlegt, das man sie ja mal ein wenig überarbeiten kann.

Für die Fehlstellen und zur Dekoration habe ich ein paar Stoffreste aus einer anderen alten Jeans geschnitten. Diesen wurde Aufbügel-Vlies auf die Rückseite gebügelt, das bekommt man z. B. bei Karstadt in der Stoffabteilung oder bei buttinette.
Weil ich farbige Jeans zur Zeit toll finde, habe ich mir überlegt, das ich sie färben könnte. Um ein helles violett zu erzielen, habe ich mir in der Drogerie „Dunkelrot“ von Simplicol gekauft.

Es ist ganz einfach, man muß nur der Packungsanweisung folgen. Danach habe ich die Jeans noch mal bei 95°C gewaschen, was leider oder vielleicht doch gewollt zur Folge hatte, das die Patches abgefallen sind. Ein schöner Effekt entsteht, wenn man die Patches einfach an einer anderen Stelle aufbügelt und aufnäht, weil darunter keine Farbe an den Stoff gekommen ist. 😉

Insgesamt freue ich mich gerade diebisch über das Gesamtergebnis, endlich mal wieder eine Jeans, die mit „allen Wassern gewaschen“ ist und so richtig schön abgefahren aussieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s