Anfragen zum Thema Material bzw. dessen Herkunft und Anleitungen

Kiltnadel

Liebe BesucherInnen meiner Seiten und Angebote!

Anfragen zum Thema Material bzw. wo man es nachkaufen könnte und Anleitungen beantworte ich in Zukunft nur noch mit einem Link zu diesem Blogeintrag!
Das mag auf den ersten Blick unhöflich erscheinen, aber nach der Lektüre dieses Blogs wird Dir klar sein, das eine solche Anfrage eigentlich eine Unhöflichkeit mir gegenüber darstellt, sowie einen Zeitdiebstahl, der mich inzwischen richtig Geld kostet, weil verlorene Arbeitszeit.

Hast Du schon mal bei Hansi und Mausi, Zar@, St. Oliver, K@rstadt, CUNDA, Liste ließe sich beliebig vortsetzen, …

… nachgefragt, ob Du denn einen Meter von diesem tollen Stoff bekommen könntest, aus dem die Hose ist, weil Du Dir daraus so gerne ein Kissen nähen willst.
… woher die Borte stammt, weil Du die eigentlich viel lieber an Deinem Hochzeitskleid hättest.
… ob Du denn ein Schnittmuster oder eine Anleitung für dieses tolle Shirt bekommen könntest, Du möchtest es Dir aus Stoff xy doch lieber gerne selber nähen.
… oder besser noch die Anleitung dafür bekommen, um am Ende entweder das fertige Produkt selber zu verkaufen oder die vielleicht sogar die Anleitung als E-Book.

NEIN?

Nein, natürlich würde niemals jemand auf die Idee kommen, das zu tun.
Aber warum wird dann regelmäßig bei uns AnbieterInnen auf DaWanda nachgefragt?

Ganz konkret: ich erlaube mir diese Fragen nicht zu beantworten, weil sie mein Betriebsgeheimnis berühren und ich darauf auch gar keine Antwort geben muß!

Auf DaWanda sind alle so nett und es wurde so ein schönes DIY-Image gepflegt, so daß jetzt alle glauben, die Materiallager von uns Herstellern sind erweiterte Materiallager von Deinen Regalen.
Nein, das ist aber nicht so!

Das Betriebsgeheimnis
Ganz unkonkret möchte ich noch einmal detailliert erläutern, warum es für mich wichtig ist, mein Betriebsgeheimnis zu wahren und nicht hiervon einen Meter rauszurücken oder die ganze Borte zu verkaufen:
Angenommen ich mache aus einem Meter Stoff, mit einem handelsüblichen Preis von ca. 15 Euro Federmäppchen. Dann kann ich daraus ca. 25 Stück fertigen und einen Umsatz von ca. 300 Euro machen. Das ist hart verdientes Geld.
Wenn ich diesen Meter Stoff jetzt rausrücken soll, dann kann ich da bestimmt nicht mehr als 5 Euro als Meterpreis draufschlagen. Ich habe dafür aber die Arbeit, das ich diesen Stoff nun verschicken soll und wiederbeschaffen muß, da ich ja eigentlich Federmäppchen daraus nähen wollte. Für die Wiederbeschaffung muß ich womöglich zur Postfiliale, vor der ich keinen Parkplatz bekomme, weil ich versehentlich nicht zu Hause war, als geliefert wurde und außerdem die dazugehörigen Portokosten tragen.
Ein Materialhändler rechnet schlicht ganz anders, hat auf den Stoff eine andere Marge als ich und auch sonst nichts anderes zu tun, als Stoff zu verkaufen.
Wenn ich also so lieb bin und Stoff rausrücke, dann arbeite ich mich quasi arm. Ich finde es unfair, wenn das von mir verlangt wird. Danken tut mir das keiner.
Ganz blöd ist so eine Frage natürlich bei älteren Sachen, die nicht mehr zu bekommen sind. Da kann ich dann also gar keine Federmäppchen mehr verkaufen, um bei diesem Beispiel zu bleiben, sondern müßte ein neues Design entwerfen und neu einstellen. Kein Problem denkt frau sich so, aber hast Du es schon einmal gemacht? Weißt Du wie groß der Zeitaufwand dafür ist? Soll ich ihn Dir berechnen?

Aber Du könntest doch sagen, woher Du den Stoff hast?

Nein kann ich nicht, da ich zum Einen nicht weiß, was Deine wirklichen Beweggründe sind und ob Du nicht eine Mitbewerberin bist, die meine Sachen kopieren möchte.
Wenn Du Stoff kaufen willst, findest Du überall die tollsten Quellen im Internet. Google ist kein Geheimnis, und das es auf Etsy, DaWanda, Ebay und sonstwo tollen Stoff zu kaufen gibt, auch nicht. Mehr als dort zu suchen habe ich auch nicht getan. Gib Dir ein bißchen Mühe und such selbst, dann wirst Du es auch finden. Meine Zeit ist zu wertvoll, um Dir alles auf dem Silbertablett zu servieren.
Zum Zweiten gibt es viele Dinge auch einfach nicht mehr zu kaufen oder die Quelle verkauft nicht mehr.
Ab und an sortiere ich ein bißchen Material aus und das verkaufe ich genau hier: –> KLICK <–

Wie macht man dieses oder jenes?

Also solange ich nicht FREIWILLIG eine Anleitung herausgebe, um damit meinen Blog zu füllen, verrate ich einfach nicht, mit welchen Techniken oder Schnittmustern ich arbeite. Ich habe mir das in jahrelanger Kleinarbeit selbst recherchiert, erarbeitet und angeeignet bzw. Schnittmuster selbst erstellt und sehe nicht ein, warum ich zum Nulltarif verraten soll, wie dieses oder jenes funktioniert.
Nicht zuletzt, weil auch hier nicht klar ist, ob nicht eine ganz tolle NachahmerIn dahinter steckt, die mir nachher mein Geschäft kaputt macht.
Ich wäre schlicht schön doof, wenn ich einfach so die Grundlage für mein Geschäft zerstören würde, das würdest Du doch auch nicht tun, oder? Wenn doch, dann würde ich „schön doof“ zu Dir sagen!

Auch ist meine Zeit zu wertvoll um zum Nulltarif jemandem beim Basteln weiterzuhelfen!
Weißt Du was? Es gibt zu jedem Thema inzwischen Blogs, Videos und Foren, die einem weiterhelfen können. Google doch einfach mal! 🙂
Näherinnen werden zum Beispiel bei der Hobbyschneiderin geholfen!

So und nun bedanke ich mich ganz artig bei Dir, wenn Du es geschafft hast, bis hierher zu lesen und Dir das hier Gesagte gegen uns kleinen Anbietern auf DaWanda, Etsy, Kunsthandwerkermärken etc. zu Herzen nimmst und uns vielleicht mit dem einen oder anderen Kauf supportest. Weil die Großen sind woanders, egal wie groß der eine oder andere Shop auf diesen Plattformen schon ist.

Ich will niemandem gegenüber unhöflich sein, aber Du willst es doch hoffentlich auch nicht mir gegenüber sein? 🙂

Viele liebe Grüße, Britta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s