Tanzspektakel der Gruppe Gaudium Saltandi in Landau 2015

Kulisse_01

Am 20./21.Juni 2015 waren wir mit unserer Tanzgruppe Rossina zum Tanzspektakel in Landau (Waldeck) eingeladen von der Tanzgruppe Gaudium Saltandi der historischen Schützengilde Landau.

Wir hatten so etwas noch nie erlebt, es wurde ein einmalig schönes Erlebnis und keiner weiß, ob wir das jemals so wieder erleben werden! Es war als Gesamtpakt ein wundervolles Wochenende.

In Landau, einer kleinen spätmittelalterlichen Burg und Stadt, wurden wir von den Organisatoren und Bewohnern sehr herzlich empfangen und untergebracht, dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Nachdem wir eingecheckt hatten (Wir durften mit unserem Wohnmobil vor einem verlassenen Bauernhaus campen und das Haus nutzen Toilette, Bad und zum umkleiden war es perfekt!), haben wir uns ersteinmal schnell in unsere Kostüme geschmissen, da die Veranstaltung um 14:00 Uhr beginnen sollte am Samstag. Wir sind dort gegen halb eins gelandet und somit noch genug Zeit, um uns umzusehen.

Ich bin immer noch voll Bewunderung für das Örtchen, eine kleine Fachwerkstatt mit Schloß und Burgmauer auf einem Felsvorsprung. Eine Reise direkt ins Mittelalter vom Ambiente her, passenderes konnte es nicht geben für ein Tanzfestival das ein Spektrum von Mittelalter bis zur Renaissance umfassen sollte.

Gotik_01

Wir waren ersteinmal sehr aufgeregt, da wir nicht wußten, wie die anderen Tanzgruppen und das Publikum so waren und ob unser Repertoire noch saß, nachdem wir die Generalprobe am Mittwoch völlig verpatzt hatten. Wir haben sogar noch auf dem Parkplatz an der Autobahn geübt, um in Form zu bleiben …

Vor dem Festival haben wir noch schnell ein paar Fotos gemacht, auf dem Bild im roten Kleid meine Freundin J. . Das rote Kleid von ihr und mein hellblaues für das Frührennaissance – Set habe ich in den letzten Wochen vor den Auftritten genäht. Das Kleid für mich selber zwei Tage vorher, es überkam mich einfach, weil ich mit der Gürtelfarbe für das bereits vorhandene Kleid nicht zufrieden war und zu keinem Ergebnis kam. Der blaue Stoff lag noch bei mir und wollte schon immer mal ein mittelalterLICHES Kleid werden, also habe ich kurzen Prozess gemacht. Herausgekommen ist ein spätgotisches Kleid mit Halskette, Haube und Gürtel, auf das ich noch näher in einem anderen Blogeintrag eingehen werde.

Gaudium_Saltandi_02

Gaudium_Saltandi_01

Nun denn. so wurde das Tanzspektakel von der Gruppe Gaudium Saltandi eröffnet, sie feierten mit diesem Fest ihr 10jähriges Bestehen.
Folgende weitere Gruppen traten auf:
Rossina aus Hamburg
– Rondo Rone aus Fulda
– Ars Rapidum (Säbeltanzgruppe, Landau)
Freydanz (Leipzig)
– historische Tanzgruppe aus Dortmund

Rossina_02a

Rossina_tanz_02

Als nächstes waren wir dann an der Reihe, wir hatten ein Set aus dem 15. Jhd. für den Samstag geplant.
Eröffnet wurde mit Cupido, darauf folgte die Rossina, Lauro, Gioliva und zum Abschluß Giove.
Alles hat wunderbar geklappt und so konnte es noch ein richtig schöner Tag werden.

Pikiniere_01

Pikiniere_02

Zwischendrin gab es noch regelmäige Kanonenschüße, Säbelgerassel, einen Auftritt der Musektiere, welche eine Salve geschossen hatten und die Pikiniere, welche mit ihren Lanzen aufmarschiert sind.

Säbeltanz

Die Säbelgruppe Ars Rapidum mit einem Säbeltanz und anschließender Zankerei inklusive (gestelltem) Mord und Totschlag.

Freydanz_01

Die Tanzgruppe Freydanz, welche sich besonders dem „freien Mittelaltertanz“ widmet, lud neben den anderen Tanzgruppen, immer wieder zu Mitmachtänzen ein.

Freydanz_03a

Tanz_01

Dies war überhaupt das besondere an diesem Festival, das es so viel Gelgenheit zum Tanzen gab, bis spät in die Nacht hinein. Viele Tänzer, ca. 70, welche auch konstant tanzwillig waren in großer Formation hauptsächlich Playford Dances und Longraces. Dies beeindruckte die Mittelalterband Irrlichter so sehr, das sie bis spät in die Nacht hinein über das gebuchte Engagement hinaus Musik machten, nach der wunderbar getanzt werden konnte!

Das einzige Manko an diesem Festival war das doch recht kühle Wetter an diesem Wochenende. Glücklicherweise hatten wir Umhänge aus der LARP und Cosplayabteilung einfach mitgenommen und konnten so in unseren Kostümen einigermaßen stilvoll warm gekleidet sein.
Glücklicherweise blieb uns ernsthafter Regen erspart und es fing erst an, als wir am Sonntag abreisten.

Rossina_04

Rossina_05

Auf dem Spektakel konnten wir es uns gut gehen lassen, es gab Kaffee und Kuchen, gegrilltes, Pommes, Früchtewein und Bier, Brot und belegte Fladen. Es waren überall Bierzeltgarnituren aufgestellt, so daß wir uns niederlassen konnten, um den anderen Vorstellungen zu zuschauen. Das Publikum auf dem Markt war in Hauptsache in Landsknechtuniform, Mittelalterlicher Kleidung oder mittelalterLICHER Kleidung gewandet, was insgesamt ein nettes Ambiente abgab.

Der Sonntag begann mit einem Frühstück in der Turmstube und einer Führung zur Wasserkunst von Landau. Danach folgte der gleiche Spaß wie am Vortag noch einmal in grün, was aber nicht weniger Spaß machte.
Wir hatten einen Auftritt mit einem Set aus dem 16. Jhd., Pavane d’Espange, Branle lavandiere, Ombrosa, Spagnoletta Nouva, Courante, Millison’s Jigg und Black Almain zum mittanzen.

Zum Abschluß noch einige Bilder von der wirklich beeindruckenden Anlage der Landauer Wasserkunst:

Wasserkunst_01

1535 n. Chr. wurde die Wasserkunst vom Wasserbaumeister Pfeiffer geplant und erbaut. Bis dahin mußten die Bewohner von Landau mit den spärlichen Wasservorräten der Burg auskommen bzw. das meiste Wasser täglich mit Eimern den Berg hinauf schleppen. Diese Arbeit war außerdem den Frauen vorbehalten, da die Männer meistens mit Feldarbeit beschäftigt waren. Ein mühseliges Leben.
Was für eine Erleichterung muß es gewesen sein, als das Wasser aus dem Brunnen oben auf dem Berg sprudelte und einfach entnommen werden konnte.
Am Fuße der Burg gibt es mehrere Quellen mit Mineralwasserqualität und somit hatte man dort zudem bestes Wasser.
Wasserkunst_02
Das Wasserrad von oben

Wasserkunst_05
Der Pumpenraum

Wasserkunst_04

Wasserkunst_03
Das Arbeitsprinzip der Wasserkunst

Wasserkunst_06

Detail für Markenfetischisten

Advertisements

3 Antworten zu “Tanzspektakel der Gruppe Gaudium Saltandi in Landau 2015

  1. Hallo!
    Schön, dass es Euch bei uns gefallen hat! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Euch allen.
    Viele Grüße aus Landau
    Simone

    • Hallo Simone! Es war einfach ein ganz traumhaftes Wochenende bei Euch, an das wir sicherlich noch lange denken werden!

      Viele liebe Grüße, Britta

  2. Hallo Britta,
    uns geht es genauso. Es war ein absolut einmaliges Wochenende.
    Grüße in den Norden
    von Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s