DIY: süßes Mini Hexenhaus aus Butterkeksen und kleinen Süßigkeiten

Reihenhaussiedlung

DIY Anleitung Mini Hexenhaus oder Knusperhaus aus Butterkeksen

Diese Häuschen habe ich für den diesjährigen Weihnachtsbasar in unserer Schule gebastelt. Sie sind ganz einfach zu machen und erzielen immer eine große Wirkung, weil sie einfach herzallerliebst sind!
Man kann sie für diverse Gelegenheiten nehmen, zum Beispiel als Tischdeko für Platzkarten. Oder als Gutschein Geschenkverpackung. Oder als Kleinigkeit für die Enkelkinder. Sie werden garantiert mit Begeisterung in Empfang genommen werden!

Zutaten für ca. 20 Stück:

2 Packungen Butterkekse (60 platte Kekse)
Schokolinsen
Schokokränze
Schaumgummi Weihnachtsfiguren
2 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Packung 250g Puderzucker

Handmixer zum Sahneschlagen
Spritzbeutel

Zeitaufwand: ca. 1,5 h

Für die Deko kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen, es macht einfach so viel Spaß! Schön wären auch Schokoweihnachtsmänner, bunter Zucker, Zuckerstreusel oder kleine Schneeflocken.

Für das Icing habe ich die beiden Eiweiße sehr steif geschlagen mit einer Prise Salz. Dann gibt man unterm Rühren so lange immer wieder Puderzucker dazu, bis man eine richtig schön klebrige Masse bekommt. Eine Packung Puderzucker geht da locker rein.
Die Zuckermasse in einen Spritzbeutel abfüllen.

Man fängt damit an, das man die Dachplatten verziert. Dazu spritzt man das Icing an die gewünschten Stellen und befestigt darauf die vorgesehen Leckereien. Das ist einfacher, weil es schwierig ist, beim fertig gebauten Haus nachträglich zu verzieren. Man kann auch erst alle Dachplatten verzieren, die man verbauen will. Ich habe es hier Haus für Haus gemacht.

Danach macht man zwei Bahnen Zuckerguß auf die Grundlatte, so lang wie die schmale Seite des verbauten Kekses. und gleich noch einen Tupfer für das Schaumgummiteil, was davor soll.

Hexenhaus bauen

Dann stellt man die beiden Dachplatten auf die Klebebahnen und drückt sie ein bißchen mit Gefühl an, so daß sie stehen bleiben.

Dann kommt auf den First ein Streifen Icing. Das wird an die Kanten der Kekse eingearbeitet, indem man die Platten ein wenig hin und her bewegt. Zum Schluß nochmal ein schöner Streifen Icing oben drauf setzen.

Kekshaus bauen

Last but not least kommt noch ein leckeres Naschi vorne vor das Häuschen.

Schön in Klarsichtbeutel verpackt kann man sie wunderbar auf dem Weihnachtsbasar verkaufen.

Weil heute Nikolaustag ist, habe ich noch ein nettes Foto für Euch, wir haben den Nikolaus geblitzdingst. Oder war das schon der Weihnachtsmann?
Nikolaus erwischt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s