#DaWanda #ShutDown – Bohemia1973 macht weiter!

Startseite

DaWanda schließt seine Pforten zu Ende August, wir machen weiter!!

……………………!!!!! **Bohemia1973**!!!!!………………………….
gibt es weiterhin bei Ebay, Etsy und auf demnächst auch auf der eigenen Domain!
Wir würden uns sehr freuen, **Dich** dort wieder als Kundin bzw. Kunden begrüßen zu dürfen!
Über Google, diesen Blog, die Domain www.Bohemia1973.de und im Real Life findest Du uns auch weiterhin!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So, nun muß ich mal ein wenig emotional und dreckig werden, weil das was jetzt kommt muß ich mir dringend von der Seele schreiben, nach zehn Jahren bei DaWanda, mit allen Höhen und Tiefen, wir haben gelacht, gestritten und geweint. Alles war dabei und es war gut für die Lernkurve. Ja, in gut einem Monat hätte Bohemia1973 dort das zehnjährige Jubiläum gefeiert.

Und nun wird einem aus vollem Lauf ein Bein gestellt.
DaWanda schließt seine Pforten, einfach so.
ja, so ist das in der Matrix-Internet -Welt, da genügt ein Knopfdruck und schon sind zehn Jahre Arbeit, Mühe, Liebe und Herzblut von 10000den Verkäufern und eine beliebte Plattform mit ca. 6Mio Mitgliedern – ausgelöscht – .

Es kann nur besser werden, die 666 – Matrix löscht sich selber. (DaWanda ist 666 und war schon immer so angelegt, man möge bitte die drei a im Namen umdrehen und dann hat man die Lösung!) Claudia tanzt jetzt mit dem Teufel und hat sich massenhaft schlechtes Karma aufgeladen!
Damit der letzte schleimige Erguss von unserer DaWanda-Expertin für die Nachwelt erhalten bleibt, und auch um sie nocheinmal so schön zu Wort kommen zu lassen, habe ich hier den letzten DaWanda Blogeintrag gesichert:
Blogeintrag DaWanda

Also lassen wir jetzt die Sonne aufgehen und den Lebensbaum weiter wachsen!

Es war absehbar, allerdings hatte ich gehofft, das es irgendwie verkauft wird und damit weitergeht …
Ich weise überall auf die anderen Möglichkeiten hin, da nehme ich jetzt keine Rücksicht mehr drauf.
Fühle mich ehrlich gesagt komplett verarscht.
Außerdem habe ich alle automatischen Verlängerungen abgeschaltet, da muß ich jetzt nicht mehr unbedingt Kosten auflaufen lassen …
Das Ding ist nicht verkäuflich, weil beschissen programmiert. Die haben den Fehler in den Datenbanken welcher die Variationen ausschließt ja fröhlich durchgeschleppt und nun haben wir den Salat!

Ja, es bestürzt mich und es macht mich traurig, da ich ewig an der DaWanda-Front gekämpft habe und nun dieser kalte Abklatscher, der wohl einen Haufen Existenzen einstampft! Ich würde sagen, C.H. sollte ihre Koffer packen und nach Timbuktu auswandern …
Vom grundsätzlichen Gedanken war DW eine wirklich schöne Plattform, das Layout und das handling hat mir immer am besten gefallen, deshalb bin ich dort auch hängen geblieben.
Eigentlich ist es im Moment, als würde ein Klotz von meinem Bein abfallen. Ich habe dort immer am liebsten meine Arbeit investiert, aber es war immer vergebene Liebsmüh. Es war fast unmöglich, dort das Geschäft zu entwickeln, man hat sich abgerackert um Änderungen abzufangen, aber der monetäre Invoice war am Ende wieder nur marginal. Deshalb bin ich schon vor langer Zeit dazu übergegangen, meine Energie auch in andere Plattformen zu stecken – dem Herrn seis getrommelt und gepfiffen!
Nun kann ich einfach nach vorne schauen und meine Energie dort bündeln, wo eine Weiterentwicklung möglich ist, denn ja, anderswo ist es für mich völlig unproblematisch, mein Geschäft aufzubauen, es floriert.

Schade ist es, weil es wirklich eine Einzigartige Komunity war, in der ich selber gerne unterwegs war. Ich habe auf DaWanda gerne eingekauft, das wird mir schmerzlich fehlen.

Es ist einfach nur mal wieder „so typisch“ für Dawanda, beschissene Aktionen, die einzig und allein zu Lasten der Verkäufer gehen, werden einfach mit kürzesten Fristen und wenns gar nicht passt, REINGEKARTET!!
Wiedereinmal Strafarbeit bei DaWanda, weil DaWanda etwas verbockt hat. Aber ich sage Euch, dies ist nun das letzte Mal Strafarbeit und das ist gut so!

Ich denke, ich habe eine Ahnung woher der Wind weht, Lügen haben kurze Beine! Aber das konkretisiere ich hier jetzt nicht. Ich denke nicht, das es die Masche Inverstoren ziehen maximalen Gewinn daraus war, sondern eher darum ging, das Investoren versuchen zu retten, was zu retten ist. Ein Lügengebäude ist zusammengefallen.
Dazu kommen bzw. kamen regelmäßige technische Schwierigkeiten und eine fatale Abwertung bei Google in 2016. DaWanda hat versucht dagegen zu steuern, aber die einzelnen Artikel wurden lange nicht mehr so gut gefunden, wie vor dieser Zeit. Zusätzlich wurden alle hilfreichen Tools, die fleißige Verkäufer sichtbar machen, wie z. B. die Bestseller, beliebte Produkte, Pathfinder und den Love Deals Club, nach und nach abgeschafft, wahrscheinlich um die Verkäufer dahin zu drängen, mehr Werbung und Logenplätze zu kaufen. Zudem wurde die Plattform von einigen (Massenware)Verkäufern mit Einwortbeschreibungen und tausendfachen, täglichen Widereinstellungen regelrecht zugespammt. Als normaler, sich seriös verhaltender Verkäufer ist man also schlicht im Orkus der massenhaften Artikel versunken und hatte kaum noch Chancen, sichtbar zu werden. Dazu noch regelmäßig ungerechte Afuteilungen des Artikelkatalogs, z. B. über das promoten des Geschenkefinders. Wer da nicht drin war, war eben weg vom Fenster und schlicht nur noch über die Suche erreichbar. Ebenso bei Rabattaktionen, wo von der Startseite aus erstmal alle ausgeblendet worden waren, die nicht an der Rabattaktion teilnahmen. So wurde man schlicht zur Teilnahme gezwungen …
Zudem konnte man sich als Verkäufer den Mund fusselig reden, was Änderungen und Fehler betraf, man konnte Massenware melden so viel man wollte, ohne einen Effekt zu erzielen. Es hieß als Antwort immer nur „Das ist ein Einzelfall“ oder „Aber es KÖNNTE ja selbstgemacht sein …“ . Man ist immer und immer wieder gegen eine Wand gelaufen, die Frustationstoleranz von DaWandaverkäufern ist schon extrem hoch. Aber irgendwann war es für viele einfach nicht mehr auszuhalten und so begann in 2016 eine massenhafte Abwanderung von Verkäufern, vor allem auch von Verkäufern, welche wirklich gute Umsätze hatten. Letzlich ist das Ergebnis, was wir jetzt vorliegenhaben die Folge von konsequenter Ignoranz und Fehlentscheidungen seitens DaWanda bzw. der Geschäftsführung.
Tja, q.e.d. liebe Claudia und alle Ex – Dawanda Mitarbeiter!

Dieser Artikel hier macht mich richtig wütend, unserer Online-Existenzen wurden also auf dem Altar der Skalierbarkeit geopfert!
SZ-Artikel
Hier als PDF gesichert: Darum geht Dawanda offline – Wirtschaft – Süddeutsche.de
So, das möchte man sich bitte mal vergegenwärtigen, ein abbruptes Ende, weil diese ominöse „Skalierbarkeit“ nicht erreicht werden kann ist also besser, als ein „schleichender Tod“, welcher aber vielen Tausenden Menschen ermöglicht hätte ihre Existenz zu verlagern?
Das ist in meinen Augen die totale Verarschung und Verhöhnung derjenigen, die dieses Jahrzehnt lang diese Plattform groß gemacht haben und zeigt genau, was für ein Denken da hinter steckt! Das macht mich gerade wirklich sehr wütend!
Skalierbarkeit ist ein in der „StartupSzene“ extrem beliebtes Modewort, weil man damit seine Pseudopotenz so richtig schön raushängen kann. Skalierbarkeit eines Unternehmensmodells bedeutet, das man klein anfängt und dann relativ mühelos den Umsatz einfach steigern kann, z. B. mit E-Books würde das gehen. Ein Handwerker, der einen Ein-Mann-Betrieb führt und X Artikel herstellen kann in seiner Zeit, hat KEIN skalierbares Geschäftsmodell.
Das ist hier bei DaWanda eben auch der ganz große Denkfehler. Warum kann man nicht eine Plattform haben, die scharf gerechnet ist und dauerhaft einen Gewinn Y abwirft, aber eben nicht skalierbar ist, sondern konstant?

Dazu kann ich nur noch eines sagen (Außer das ich mir jetzt gerade permanent selber danke, das ich woanders schon Standbeine habe):

— HOCHMUT KOMMT VOR DEM FALL —
Blöd, liebe Claudia, wenn man „The Secret“ nicht richtig verstanden hat!

Und allen anderen Verkäufern kann ich nur diese Weisheit ans Herz legen, lasst uns über uns selbst hinaus wachsen:

Aus den Steinen, die man Dir in den Weg legt, kannst Du Dir eine Treppe bauen!

DANKE DAWANDA, für GARNICHTS!

One last Glimpse to my three marvelous DaWanda – Shops: *sad*

DaWanda 2018
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
wo könnte es für Dich und Mich weitergehen?
Ich mache hier eine kleine Linksammlung mit den Sachen, die mir persönlich einfallen und die ich für am schlauesten halte:

Ich habe die Linkliste auf einen extra Post verlegt, da dieser hier schon ganz schön lang geworden ist: —> Klick <–

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hej, wie ergeht es Dir gerade mit dieser kalten Dusche? Schreib mal Deine Erfahrungen und ob Du noch die eine oder andere gute Idee hast!

Advertisements

Eine Antwort zu “#DaWanda #ShutDown – Bohemia1973 macht weiter!

  1. Liebe Bohemia, deine Gedanken zur „Skalierbarkeit“ teile ich. Und vielleicht wird ja die eine oder andere der kleinen DaWanda-Alternativen diese spezielle Sackgasse wohlbedacht durchbrechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s